Dienstag 25. Juli 2017
Jahrbuch
Menschenrechte
2012 | 2013

Inhalt:

Jahrbuch Menschenrechte 2010

unknown

Inhalt


Editorial


Kinderrechte als Menschenrechte - ein sperriges Thema

  • Lothar Krappmann: Anspruch und Kerngehalte der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen
  • Hendrik Cremer: Doch nicht ganz ernst gemeint? Staatenvorbehalte bei der Ratifikation der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen
  • Helmut Sax: Im besten Interesse des Kindes - Kindeswohlprüfung als kinderrechtliche Herausforderung
  • Iris Golden: Spannungsverhältnis von Kinderrechten, Elternverantwortlichkeit und staatlichen Interventionspflichten
  • Anna Holzscheiter: Internationale Menschenrechte von Kindern und Jugendlichen im Spannungsfeld zwischen Schutz und Emanzipation
  • Sabine Kurtenbach: Kinder und Jugendliche als Opfer und Täter von Gewalt
  • Brigitte Lueger-Schuster: Rehabilitation traumatisierter Kinder und Jugendlicher


Fragen der wirksamen Umsetzung

  • Barbara Dünnweller: 20 Jahre Kinderrechtskonvention: Zeit für ein Individualbeschwerderecht!
  • Igor Mitschka: Selbstorganisation von Kindern und Jugendlichen
  • Mechtild Lauth: Maßnahmen für ein effektiveres Vorgehen gegen Kinderhandel in Deutschland
  • Susanne Lehr: Strategien im Kampf gegen Kinderpornographie
  • Timo Weinacht und Anna Rau: Die Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten in der Entwicklungszusammenarbeit


Exemplarische Probleme in unterschiedlichen Ländern und Regionen

  • Albert Riedelsheimer: Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Deutschland
  • Julia Planitzer: Die Ausbeutung von Mädchen in der Prostitution als Form des Kinderhandels mit Fokus auf Südost- und Osteuropa
  • Astrid Lipinsky: Düstere Aussichten. Wie Chinas Kontrollsucht den Kindern mehr schadet als nutzt


Aktuelle Kontroversen

  • Margherita Zander: Kinder haben Rechte - Kinderarmut als nicht eingelöste Kinderrechtskonvention
  • Manfred Liebel: Kinderarbeit zwischen Ausbeutung und Selbstbestimmung
  • Oliver Tolmein: Kinder mit Behinderungen im Sonderschulwesen: professionelle Förderung oder Segregation?


Serviceteil: Institutionelle Entwicklungen im Menschenrechtsschutz

  • Herta Däubler-Gmelin: Navathanarem "Navi" Pillay - eine bemerkenswerte Frau! Die neue UN-Hochkommissarin für Menschenrechte
  • Theodor Rathgeber: Ambivalenz als Eigenschaft. Der Menschenrechtsrat im dritten Jahr
  • Petra Follmar-Otto: Die Durban Review Conference - laute Tumulte und leiser Erfolg
  • Frank Höpfel und Madalena Pampalk: Internationale Strafgerichte: Aktuelle Entwicklungen
  • Gabriel N. Toggenburg: Grundrechteagentur der Europäischen Union (EU): die Dynamik der Startphase
  • Margit Ammer: Nationale Menschenrechtsinstitutionen in Europa


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


Jahrbuch Menschenrechte 2010 hier bestellen



Jahrbuch Menschenrechte - Redaktion
Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte (BIM) zhd. Mag. Stefanie Dörnhöfer
A-1010 Wien, Freyung 6/2. Stiege
Tel. +43-1-4277-27420, Fax - 27429
E-Mail: stefanie.doernhoefer@univie.ac.at
Website: http://bim.lbg.ac.at
© http://cpr72.w4yserver.at/